Wem und wie und von wem wird geholfen?



Die bisherigen Erfahrungswerte mit dem Coronavirus zeigen, dass vor allem ältere Menschen sowie Männer und Frauen mit Vorerkrankungen (Diabetes, Bluthochdruck, Herz- und Lungenkrankheiten) besonders gefährdet sind. Bei ihnen treten am häufigsten schwere Krankheitsverläufe auf. Insbesondere unseren ältesten und schwächsten Mitgliedern unserer Gemeinschaft müssen wir schützen und wollen wir helfen.



Geholfen wird bei der Beschaffung der Basisversorgung, wie z. B. Lebensmittel, Medikamente und dergleichen, damit die Schutzbedürftigen möglichst wenig in Kontakt mit anderen Personen treten müssen und somit das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus verringert wird.

Geholfen wird auf einer rein freiwilligen Basis ohne Bezahlung oder Verpflichtungen. Die Teilnahme ist sowohl von Unterstüzungsbedürftigen als auch von Helfern freiwillig. Die tatsächliche Umsetzung der Hilfe muss in jedem Einzelfall zwischen den Unterstützungsbdürftigen und den Helfern vereinbart werden (z. B. wie erfolgt die Lieferung, wie erfolgt die Bezahlung der Besorgungen, wie kann man den Kontakt vermeiden).

Bei dieser Plattfom handelt es sich lediglich um eine Unterstützung, damit sich Betroffene und freiwillige Helfer finden können. Die Weitergabe von Daten erfolgt ausschließlich nach ausdrücklicher Zustimmung beider Seiten. Wir müssen auch darauf hinweisen, dass wir im Falle etwaiger Infektionen dafür keine Haftung übernehmen können.



Geholfen wird ausschließlich von registrierten Helfern durch die Pfarrgemeinde,
die gesund sind und sich für die Hilfe freiwillig bereit erklärt haben.

Die Organisation und Vermittlung von Helfern und Untersützungsbedürftigen erfolgt durch die Pfarre.

Zusätzlich hat sich auch die Stadtgemeinde Mautern für eine Hilfsaktion entschieden,
nähere Informationen sind über die Website der Stadtgemeinde veröffentlicht.
Die genauen Kontaktdaten der Helfer der Stadtgemeinde können Sie diesem Informationsblatt entnehmen.



Unterstützungsbedürftige können sich zusätzlich neben der Stadtgemeinde beim Pfarramt Mautern melden,
die sich jeweils um die Bearbeitung und Zuteilung kümmern werden.
Die Pfarre ist erreichbar unter 02732/82923 oder pfarre.mautern@aon.at -
Pfarrer Pater Clemens ist erreichbar unter 0664/80181245.

Bei der Anmeldung geben Sie bitte Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und soweit vorhanden eine E-Mail-Adresse an.

Bitte geben Sie auch bekannt, welche Art von Hilfe Sie benötigen.

Die Liste freiwilliger Helfer wird vom Pfarramt geführt und finden Sie auf der Seite Helfer, die wir laufend aktuell halten.
Zögern Sie bitte nicht und lassen Sie sich helfen, Untersützungsbedürftige sollen sich schützen!

Weiters können Sie Ihre Anmeldung per Telefon unter 0664/8335883 bei Herrn Bernhard Schmidlechner persönlich
oder schriftlich per Brief oder per E-Mail unter der E-Mailadresse hilfe@frankenburger.at abgeben.

Weitere Kontaktpersonen sind: Frau Gerlinde Hollensteiner (Mauternbach) unter 0676/3515632 und
Frau Elfriede Zeller unter 0664/8901771.

Sie können gerne dieses Formular herunterladen und verwenden.

Die Anmeldung erfolgt auf rein freiwilliger Basis. Es kann nicht garantiert werden, ob die Hilfe kurzfristig verfügbar ist. Soferne sich genug Freiwillige melden, werden wir versuchen, die notwendige Unterstützung so rasch und unkompliziert wie möglich zur Verfügung zu stellen und rechtzeitig mit den Hilfsbedürftigen Kontakt aufzunehmen.